Häufige Fragen


Die Pflegekasse läßt vom Medizinischen Dienst ein Gutachten erstellen. Dies geschieht in der Regel bei einem vorher angekündigten Hausbesuch. Der Gutachter ermittelt den Hilfebedarf, danach wird der Pflegegrad ermittelt.

Setzen Sie sich mit Ihrer Pflegekasse/Krankenkasse in Verbindung. Selbstverständlich kann das auch ein Familienangehöriger, guter Bekannter oder Nachbar, wenn Sie ihn dazu ermächtigen, für Sie erledigen.

Selbstverständlich können Sie auf unsere Hilfe zählen. Wir bieten unsere Dienste in den Ortsteilen Huchenfeld, Würm und Hohenwart an. Für Ihre Fragen und Probleme im Bereich Häusliche Pflege, Häusliche Krankenpflege oder Hauswirtschaftliche Versorgung haben wir für Sie stets ein offenes Ohr.

Nein, der Krankenpflegeverein steht jedem offen.

Der Krankenpflegeverein hat sich gegenüber den Pflegekassen verpflichtet, „rund um die Uhr“ für seine Klienten da zu sein. Bei Notfällen im Pflegebereich können Sie uns gerne verständigen. Gesundheitliche Probleme können wir nicht behandeln, da ist der Arzt gefragt.

Wir können in der Regel kurzfristig reagieren. 1 bis 2 Tage vorher genügen.

  • Leistungen der häuslichen Pflege, wir unterstützen Pflegebedürftige und Angehörige, zum Beispiel bei der Körperpflege, Mobilisation oder im Bereich der hauswirtschaftlichen Versorgung.
  • Behandlungspflege (Ärztlich verordnete Maßnahmen) als Leistungen der Krankenversicherung wie z. B.: Medikamentengabe, Verbandwechsel, Injektionen.
  • Beratung der Pflegebedürftigen und ihrer Angehörigen bei pflegerischen Fragestellungen, Unterstützung bei der Vermittlung von Hilfsdiensten.
  • Hauswirtschaftliche Versorgung wie z. B.: Einkaufen, Reinigung der Wohnung (Wohnraum des Klienten).
  • Niedrigschwellige Betreuung und Entlastungsleistungen als Unterstützung der pflegenden Angehörigen. Vorlesen oder Spazierengehen, Hilfe im Haushalt des Pflegebedürftigen oder die Organisation des Pflegealltages.

Gerne kommen wir auch zu Ihnen und informieren Sie über unsere Leistungsangebote.

Load More